Herzlich Willkommen!

Das Psychosoziale Zentrum für Asylsuchende und MigrantInnen in Vorpommern (PSZ Greifswald) bietet seit über 20 Jahren soziale und psychologische Beratung in verschiedener Form und in verschiedenem Umfang für Menschen, die Ihre Heimat verlassen haben, an.

 

Wir sind insbesondere für die geflüchteten Menschen da, die durch körperlichen und/oder seelischen Missbrauch im Rahmen von Folter, Verfolgung, Vergewaltigung, Krieg oder Bürgerkrieg traumatisiert worden sind. Die Einzigartigkeit und Besonderheit eines jeden Menschen erfährt in unserem Zentrum die uneingeschränkte Anerkennung.

 

Das Psychosoziale Zentrum Vorpommern entstand im Jahr 1991 als unabhängiger Verein mit Sitz in Greifswald. Seit 2011 arbeitet das Zentrum in Trägerschaft des „Kreisdiakonisches Werk Greifswald e.V.“

 

Zu den wichtigsten Förderern und Unterstützern des Zentrums zählen seit Jahren, neben der Europäischen Union (AMIF), das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Stadt Greifswald, der Bund, die Pommersche Evangelische Kirche und die Amnesty International.

 

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.